header

Rotamint Brillant

Rotamint Brillant

Datenblatt

Fabrikat:

NSM

Baujahr:

1972

Münzung:

20 Pfg20 Pfg

Art:

Scheiben

Marktwert:

35 €uro

Einwurfmöglichkeit:

Einwurfmöglichkeit

Auszahlung:

Abmessungen:

56x78x27

Technische Beschreibung

3-Scheiben-Gerät mit Start-Stop-Stop Funktion und Halten der li und re Scheibe möglich, Nockenwelle, Anzeige von Sonderspielen und der Münzvorlage DM und Münzvorlage Pfg erfolgt durch Zeiger.

Spielbeschreibung

In Ablesestellung ergeben 3-fach übereinstimmende Beträge oder 2-fache mit Joker den jeweils höchsten angezeigten Gewinn.
Kleeblatt Mitte = 0,20 DM  // Joker = 0,40 DM
Bei Kombinationen mit Pilz,Joker und/oder Schwein = DM 2,--
Bei Komb. 40-40-40 oder 40-J-40 leuchten auf der linken Seite die abgebildeten 4 möglichen Pilz-Joker-Schwein Kombinationen auf. Im darauffolgenden Spiel werden durch eine dieser Kombinationen DM 2,-- und 10 Sonderspiele gewonnen.
Bei 7-J-7 oder 8-J-8 = DM 1,-- + 10 Sonderspiele
Bei Sonderspielen je Gewinn und helle Felder in Mitte = DM 2,--
Steht der Sonderspielezeiger auf einem grünen Feld:
  bei    1 = +   1 SO
           2 = +   2 SO
           3 = +   3 SO
           4 = +   4 SO
 7,9,15,19,25,29 = + 10 SO     maximal 40 Sonderspiele möglich

Besonderheiten HALTEN: Linke und Rechte Scheibe kann fürs nächste Spiel gehalten werden. Geht nicht bei SO-Spielen, nach Gewinn, nach Halten-Spiel und bei schwarzem Feld in der Mitte.

Reparaturtipps und typische Fehler des Rotamint Brillant

  • Kurzschluß: Beide Netzsicherungen brennen sofort bei Inbetriebnahme durch.
    Ursache: Funkentsörfilter im Netzteil des Gerätes war defekt.
    Abhilfe: Ausbau und Überbrückung, auch wenn die Telekom das nicht gerne hört!
  • mechanisch: Spielablauf lt. Nockenwelle völlig normal, jedoch Stillstand der Scheiben !
    Ursache: Der Puzzlemagnet hinter den Scheiben, der den Anlaufkontakt ermöglicht, klemmt
    Abhilfe: Ein Tropfen Öl hilft.
  • Nockenwalze: Nach Spielende wird die Einwurfmöglichkeit für Groschen (Gesamt-Münzsperre) nicht wieder freigeschaltet. Ebenso leuchten die Lämpchen nicht auf.
    Ursache: Kontakt schließt nicht
    Abhilfe: Nocke Nr. 10.4 (10. Nocke von Rechts) überbrücken. Kontakt oben.
  • Münzsperrmagnet: Bei Einschalten des Gerätes ertönt ein Brummen / Vibrieren aus dem Münzprüfer, jedoch nur solange oberer (0,50 / 1DM) Münzsperrmagnet aktiv
    Ursache: Der Magnet kann nicht voll anziehen.
    Abhilfe: Es hilft, das Metallteil, welches das Anziehen verhindert, ein wenig nach außen zu biegen.
  • Nockenwalze: Bei Zählerstand 0,00DM wird trotzdem weitergespielt und 20Pfg subtrahiert.
    Ursache: Die Motorüberbrückung an Nockenkontakt N1 wird zum Ende des Spiels nicht aufgehoben (besteht ständig)
    Abhilfe: Kontakt N1 richten.

Suche/Biete Anzeigen

Anzeige aufgeben