header

Triomint B

Triomint B

Datenblatt

Fabrikat:

NSM

Baujahr:

1954

Münzung:

10 Pfg10 Pfg

Art:

Scheiben

Marktwert:

500 €uro

Einwurfmöglichkeit:

Einwurfmöglichkeit

Auszahlung:

0,10

Abmessungen:

Technische Beschreibung

Dieses NSM-Gerät wurde noch im alten Betrieb in Braunschweig gebaut. Kurz danach ist NSM nach Bingen umgezogen.
Die Münzen werden nicht in Münzröhrchen 'gesammelt' sondern liegen in einer Reihe in einer Münzrutsche. Die Gewinnauszahlung ermöglichen 4 unterschiedlich platzierte Hubmagnete, welche für die unterschiedlichen Gewinnsummen sorgen.

Spielbeschreibung

Nach Einwurf von einem Groschen drehen sich die Scheiben und stoppen nacheinander. Die rechte und die mittlere Scheibe kann nachgestartet werden. Bei Gewinn zeigt ein Lämpchen die Gewinnsumme auf der Frontscheibe an. Interessant, da diese Einrichtung bei späteren NSM-Geräten nicht mehr umgesetzt wurde.
Gewinnplan:
2 2 - = 20 Pfg
3 3 - = 40 Pfg
4 4 - = 80 Pfg
6 6 6 / 5 5 5 / 1 1 1 = 100 Pfg
Durch ein Lämpchen wird ebenso der Spielbeginn und das Spielende angezeigt.

Reparaturtipps und typische Fehler des Triomint B

  • Scheibenlauf: Trotz funktionierendem Riemen stoppen die Scheiben nicht zuverlässig
    Ursache: Die Magnetkupplung hinter den Scheiben ist ölverschmiert und gleitet zu stark.
    Abhilfe: Scheiben abmontieren und Magnetkupplung reinigen. Nicht nachölen!
  • Sicherung: Sicherung auf der Sekundärseite des Trafos brennt durch bei jedem 20-Pfg-Gewinn
    Ursache: Entweder zu schwache Sicherung oder zu Watt-starke Soffitten verwendet
    Abhilfe: Wer kennt die richtigen Daten? Waren ursprünglich 3W oder 5W Soffitten eingebaut? Welche Sicherung wird in den technischen Unterlagen erwähnt?

Wartung & Wissenswertes

WartungsanleitungReinigung der Magnetkupplung

Suche/Biete Anzeigen

Anzeige aufgeben