header

Rotomat Classic

Rotomat Classic

Datenblatt

Fabrikat:

Wulff

Baujahr:

1981

Münzung:

30 Pfg30 Pfg

Art:

Walzen

Marktwert:

?? €uro

Einwurfmöglichkeit:

Einwurfmöglichkeit

Auszahlung:

5DM / 1DM / 0,10

Abmessungen:

Technische Beschreibung

Vielen Dank an W. Weiß für das Foto

Spielbeschreibung

4.1.07 Beitrag von M. Rauschhardt
Weiterentwicklung des "Gold-Silber-Bronze", mit dem Unterschied, daß es keine unterschiedliche Wertigkeit in den Gewinnbeträgen bei Sonderspielen gibt; also nur 3,--DM- Gewinne. Trifft dreimal der Joker (li., re., und in der Mitte) ein, gibt es eine Ausspielung, treffen 4 Joker ein (li. 2, rechts einer und in der Mitte einer, oder links einer, rechts 2 und in der Mitte einer)werden 2 Ausspielungen gegeben, bei eintreffen aller 5 Joker, drei Ausspielungen. Zusätzlich besteht noch die Möglichkeit der Verdopplung der gewonnenen Serienspiele, durch die auf der rechten Seite angebrachten "Doppelt-oder-Nichts-Taste". Bei gewonnenen 100 Sonderspielen wird kein Risiko angeboten. Bemerkenswert auch, daß, wenn mehr als eine Ausspielung gewonnen wurde, und in der 1. bereits die 100er Serie fiel, die weiteren Ausspielungen ersatzlos entfallen und nicht mehr durchgeführt werden.

Reparaturtipps und typische Fehler des Rotomat Classic

  • Fehlfunktion: Münzen werdeb abgewiesen
    Ursache: verschiedene Ursachen: Folgendes ist zu prüfen:
    Abhilfe: - Foulrelais fa23
    - Nocken N18 II
    - Pegelschalter 1,- DM
    - Münzsperrmagnete
    - Service-Schalter
    - R-Platte
    - Münze klemmt
  • Fehlfunktion: Alle Münzen werden angenommen aber nicht aufgezählt
    Ursache: verschiedene Ursachen: Folgendes ist zu prüfen:
    Abhilfe: - Münzschalter 5,- DM
    - Nocke N14
    - H-Platte
    - Zählwerk
  • Fehlfunktion: 5,00 DM Münzen werden nicht gezählt
    Ursache: verschiedene Ursachen: Folgendes ist zu prüfen:
    Abhilfe: - Zugehöriger Münzschalter
    - Fünf-Impuls-Stufe
    - Zählwerk
  • Fehlfunktion: Gerät läuft nicht an, obwohl mehr als 0,20 DM auf dem Zählwerk sind
    Ursache: verschiedene Ursachen: Folgendes ist zu prüfen:
    Abhilfe: - Relais F, ML, UR prüfen
    - Hauptmotor
    - F-Platte
  • Fehlfunktion: Gerät bleibt zwischendurch stehen
    Ursache: verschiedene Ursachen: Folgendes ist zu prüfen:
    Abhilfe: - Nocke N24
    - Foulrelais F und Fa
  • Fehlfunktion: Walzen drehen nicht richtig
    Ursache: verschiedene Ursachen: Folgendes ist zu prüfen:
    Abhilfe: - Nocken N1, N2, N3, N4, N5
    - Bremsrelais bl1, br1, br3, bm1
  • Fehlfunktion: Kein Gewinn wird aufgezählt
    Ursache: verschiedene Ursachen: Folgendes ist zu prüfen:
    Abhilfe: - Foulrelais
    - Nocke N15, N7, N12, N10, N8
    - Bremsrelais bm2, bl2, br2
    - Gewinnmotor mit Mikroschalter
    - Relais G, SG
  • Fehlfunktion: Sonderspiele-Zähler bucht nicht auf
    Ursache: verschiedene Ursachen: Folgendes ist zu prüfen:
    Abhilfe: - SG-Relais
    - Nocke N12 II
  • Fehlfunktion: Keine Abbuchung in Sonderspielen
    Ursache: verschiedene Ursachen: Folgendes ist zu prüfen:
    Abhilfe: - Nocke N6 II, N16
    - SGZ Relais
  • Fehlfunktion: Keine 10,- DM Rückgabe, keine Auslösung bei 90,00 DM
    Ursache: verschiedene Ursachen: Folgendes ist zu prüfen:
    Abhilfe: - Pegelschalter 5,00 DM
    - Relais RU
    - Relais RT
    - Zählwerkstufe 10,00 DM

Wartung & Wissenswertes

Suche/Biete Anzeigen

Anzeige aufgeben