abebooks.de

Home | Archiv | Technik | Shop | Suche/Biete | Forum | Medien | Links | Mitmachen | Gästebuch

Technik: Wartung & Reparatur

Technik

Wartung
Inhalt

Lexikon
Ersatzteile
Restaurieren
Reparatur

.

.

1&1 DSL

Reinigung der Magnetkupplungen bei alten NSM-Geräten 1950-1955
Modelle Rotamint, Triomint A/B, Rotamint Rekord A/C/D,...

Allgemeines
Die frühen NSM-Geräte sind mit Magnetkupplungen ausgestattet. Diese befinden sich direkt hinter den Scheiben. Da der Antriebsriemen während des gesamten Spielablaufs bewegt wird, ist es notwendig die Scheiben bei einem Stopp möglichst reibungsfrei anzuhalten. Die Magnetkupplung zieht an, wenn die Scheiben drehen und fällt ab, wenn der Bremsmagnet ebenfalls abfällt. Werden die Kupplungen über einen langen Zeitraum nicht gewartet, so kann es sein, dass Öl aus ihnen heraustritt, welches die Magnetflächen schmiert und die Scheiben nicht sauber oder garnicht laufen lässt.

Schritt 1:
Auf der Rückseite müssen zunächst die Sicherungsringe (1) von der Welle abgenommen werden. Dann die Mutter (2) lösen, die die Gewinnabtastung hält und letztere nach oben schwenken. Jetzt kann das schwarze Rad (6) mit den Nocken von der Welle heruntergezogen werden.
Hinter den Nockenrädern, auch auf der Rückseite, die beiden Metallhülsen (7) vorsichtig losschrauben und die Feder(!) mit dem Kohlestift (8) herausnehmen.

Schritt 2:
Den Antriebsriemen abnehmen und die Scheiben mit der Welle (3) nach vorne herausziehen.
Dann die Magnetkupplung (5) mit der Gegenplatte (4) abziehen und gründlich säubern. Wichtig ist, dass an keinem dieser Teile Öl verbleibt!

Schritt 3:
In umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen. Darauf achten, dass die Gegenplatte und Magnetkupplung dicht zusammenliegen und dass die Gegenplatte mit den Nasen auf der Welle gegen Verdrehen gesichert ist! Das Aufziehen des Riemens erfordert etwas Geschick und schmale Finger, vor allem aber Geduld.
Zum Schluss nicht vergessen, die Gewinnabtastung wieder zurückzuschwenken. Darauf achten, dass immer nur 1 Kontakt, je nach Nockenstellung, geschlossen sein darf!

Wichtige Hinweise

Wir geben diese Tipps nach bestem Wissen und Gewissen. Die Verwendung der Informationen erfolgt ausschliesslich auf eigenes Risiko. Auch können weder die automatenarchiv-Macher noch die Autoren für Schäden jeglicher Art, die aufgrund von Reparaturversuchen entstehen, haftbar gemacht werden


Beachten Sie bitte bei allen Arbeiten an dem Automaten, daß Reparaturen an spannungsführenden Teilen nur von Fachleuten ausgeführt werden dürfen. Ziehen Sie vor dem Öffnen des Geräts stets den Netzstecker und berühren Sie im eingeschalteten Zustand keine spannungsführenden Teile.

©2000 by D.Breitenbach. Das verwendete Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt, eine Vervielfältigung darf nur mit Genehmigung der Autoren erfolgen.