AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
und Allgemeine Käuferinformationen im Fernabsatz
und elektronischen Geschäftsverkehr
des Hans-Heinrich Mückenheim die Blechfabrik e.K.
(Fassung August 2019)

1. Vertragspartner

Ihr Kaufvertrag kommt mit der Firma Hans-Heinrich Mückenheim die Blechfabrik e.K. (nachstehend „Blechfabrik“) Wiesenstrasse 32, 40549 Düsseldorf, zustande.
Geschäftsführer: Hans-Heinrich Mückenheim
Telefon:+49 (0) 211/5694875
Telefax: +49 (0) 211/5694876
E Mail: mail@blechfabrik.com
Handelsregister: Amtsgericht Düsseldorf, HRB 17565
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 811706717

2. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung für alle Verträge zwischen Blechfabrik und unseren Kunden insbesondere auch für Geschäfte im Online-Shop www.automatenarchiv.de; soweit nicht etwas anderes vereinbart oder gesetzlich zwingend vorgeschrieben ist.

Die Geltung abweichender Geschäftsbedingungen des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn Blechfabrik hätte deren Geltung zuvor ausdrücklich schriftlich zugestimmt.  Der Geltungsausschluss gilt auch für den Fall, dass Blechfabrik eine Kundenbestellung in Kenntnis der abweichenden Kunden-bedingungen vorbehaltslos annimmt und ausführt.

Sofern der Kunde neben einer Warenbestellung auch einen von Blechfabrik angebotenen Service in Anspruch nehmen möchte, können dafür gesonderte vertragliche Regelungen abgeschlossen werden. Diese gesonderten Serviceregelungen gelten im Falle der Inanspruchnahme die speziellen Services neben den nachfolgenden Bedingungen.

3. Vertragsabschluss/Vertragstextspeicherung

3.1 Der Vertrag kommt durch Annahme der Kundenbestellung durch Blechfabrik zustande. Der Kunde verzichtet auf den Zugang einer Annahmeerklärung gem. § 151 Satz 1 BGB.  Die Annahme durch Blechfabrik erfolgt mit dem Erhalt der Ware durch den Kunden nach Übersendung der Ware durch Blechfabrik bzw. mit der Ausführung der Dienstleistungen beim Kunden durch Blechfabrik.

3.2 Die Produktabbildungen im Blechfabrik Online-Shop stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern nur eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebotes dar. Trotz sorgfältiger Bevorratung kann es vorkommen, dass einige Artikel schneller als vorgesehen verkauft sind. Wir geben deshalb keine Liefergarantie. Sollten ein oder mehrere Artikel der Bestellung zu diesem Zeitpunkt noch nicht vorrätig sein, wird Blechfabrik die mangelnde Verfügbarkeit unverzüglich informieren. Der Kunde ist dann berechtigt, von seinem Angebot zurückzutreten.  
Einzelne Produkte können durch Anklicken des Buttons „Warenkorb“ in den Warenkorb gelegt und durch die Löschfunktion ggf. wieder entfernt werden. Eingabefehler können vor der endgültigen Abgabe des Angebots durch Überprüfen der zusammenfassenden Bestellübersicht erkannt und nach Betätigung des „Zurück“-Buttons des Browsers auf der vorherigen Seite mit üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.
Durch Eingabe der persönlichen Daten und Klicken des Buttons „Kaufen“ im abschließenden Schritt des Bestellvorganges wird eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren abgegeben.
Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung erfolgt durch Blechfabrik unverzüglich nach deren Absenden per Email. Dies stellt noch keine Vertragsannahme durch Blechfabrik dar. Die Annahme des Vertrages erfolgt vielmehr durch Versand einer Auftragsbestätigung per Email oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von 10 Tagen.  Sollten Sie die Auftragsbestätigung oder Warenlieferung nicht binnen 7 Tagen erhalten, ist der Kunde nicht mehr an seine Bestellung gebunden.

3.3 Blechfabrik speichert den Vertragstext und sendet dem Kunden die Bestelldaten einschließlich der Widerrufsbelehrung und des Widerrufsformulars per E-Mail zu. Die AGB kann der Kunde, sofern er sich als Kunde registriert hat und nicht nur als „Gast“ bestellt hat, jederzeit unter www.automatenarchiv.com einsehen.  Frühere Bestellungen sind dann unter dem Navigationspunkt „Meine Bestellungen“ für den Kunden einsehbar, wenn er sich über die Website mit seinen Kundendaten angemeldet hat.
Persönliche Daten und Informationen, die der Kunde zur Verfügung stellt, dienen Blechfabrik für die Abwicklung von Bestellungen, die Lieferung von Waren sowie für die Abwicklung der Zahlung. Die Lieferung des bestellten Artikels erfolgt durch ein von Blechfabrik beauftragtes Transportunternehmen. Zu diesem Zweck übermittelt Blechfabrik diesem Transportunternehmen die uns vorliegende E-Mail-Adresse des Kunden, damit das Transportunternehmen dem Kunden Informationen über den Status Ihrer Sendungen sowie einen konkreten Liefertermin per E-Mail mitteilen kann.

3.4 Widerrufsbelehrung

Verbraucher haben das folgende Widerrufsrecht:
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Hans-Heinrich Mückenheim die Blechfabrik e.K., Wiesenstrasse 32, 40549 Düsseldorf, Geschäftsführer Hans-Heinrich Mückenheim, Telefon:+49 (0) 211/5694875, Telefax: +49 (0) 211/5694876, E Mail: mail@blechfabrik.com mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren, ausgenommen sind Waren die nicht auf dem normalen Weg mit der Post versendet werden können.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.
Für alle übrigen Waren gilt: Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an, Hans-Heinrich Mückenheim die Blechfabrik e.K, Wiesenstrasse 32, 40549 Düsseldorf zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.

4. Preise und Versandkosten

4.1 Alle Preise von Blechfabrik sind Endpreise „ab Lager Düsseldorf“ verzollt und versteuert im Sinne der Incoterms 2010, soweit es nicht anders angegeben oder vereinbart ist. Die Preise beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer, hingegen keine Versandkosten oder Kosten einer Lastschrift.

4.2 Die Versandkosten sind vom Kunden gesondert zu tragen. Die genaue Höhe der entstehenden Kosten werden bei einer Online-Bestellung im Bestellvorgang mit angezeigt und sind unter dem Link „Versandkosten“ in der Tabelle der Versandkosten abzulesen. Versandkosten in allen anderen Fällen berechnet Blechfabrik in der Höhe, wie sie Blechfabrik vom Transportdienstleister in Rechnung gestellt werden.

5. Rechnung und Zahlungsarten

5.1 Rechnungsbeträge sind sofort ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig und auf das in der Rechnung angegebene Konto zu zahlen. Für Online-Bestellungen gilt Ziffer 5.2.

5.2 Bei Online-Bestellungen sind haben Kunden die Wahl zwischen der Vorauskasse, PayPal und Lastschrift.
Bei der Zahlungsart PayPal wird der Kunde nach dem Absenden der Bestellung automatisch auf das sichere Zahlungsformular von PayPal weitergeleitet. Wenn der Kunde bereits ein PayPal Konto besitzen, kann er sich einloggen. Andernfalls kann der Kunde ein Konto einrichten und folgen den Anweisungen.  Innerhalb von Sekunden erhält Blechfabrik die Zahlung und die Ware kann bei Verfügbarkeit umgehend versandt werden.

5.3 Bei Vorauskasse, Lastschrift (bei Händlern) und PayPal ist die Zahlung sofort nach Vertragsschluss fällig. In diesen Fällen erfolgt die Auslieferung an den Kunden nach Eingang des Kaufpreises. Falls nach 30 Tagen noch kein Zahlungseingang festzustellen ist, wird Blechfabrik die Bestellung stornieren.

6. Transportschäden

Wird ein Artikel geliefert, der offensichtliche Transportschäden aufweist, ist dies bitte sofort beim Zusteller sofort zu reklamieren und Blechfabrik davon in Kenntnis zu setzen. Sollte der Kunde dies nicht tun, hat es keinerlei Konsequenzen für die gesetzliche Gewährleistungsrechte. Dies dient freilich dazu, die Durchsetzung etwaiger Ansprüche gegenüber dem Transportunternehmer zu erleichtern.

7. Eigentumsvorbehalt

Blechfabrik behält sich das Eigentum an allen Waren, bis zur endgültigen und vollständigen Zahlung der gelieferten Ware vor.
Soweit Blechfabrik im Rahmen der Gewährleistung eine bereits bezahlte Ware austauscht, wird bereits heute vereinbart, dass das Eigentum an der auszutauschenden Ware wechselseitig in dem Zeitpunkt auf Blechfabrik bzw. umgekehrt übergeht, in dem einerseits Blechfabrik die Ware vom Kunden zu-rückgesandt bekommt bzw. der Kunden die Austauschlieferung von Blechfabrik erhält.

8. Gewährleistung

8.1 Blechfabrik gewährleistet, dass die Ware zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs frei von Sach- und Rechtsmängeln gemäß §§ 434, 435 BGB ist.

8.2 Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

8.3 Die Dauer der Gewährleistung beträgt 2 Jahre ab Zugang der Ware und 1 Jahr für Gebrauchtgeräte.

8.4 Blechfabrik gibt keine eigenen Garantien für die gelieferten Waren. Regelmäßig gewähren die Hersteller Garantien auf ihre Produkte, die meist 24 Monate gültig sind. Ob für die vertragsgegenständliche Ware eine Garantie des Herstellers besteht und deren Details ergeben sich ggfls. aus den Garantiebedingungen des Herstellers, die der Warenlieferung beigefügt sind.
Gewährleistungsrechte des Kunden gegenüber Blechfabrik werden dadurch nicht eingeschränkt. Ein Kunde kann Blechfabrik daher bei Mängeln der Sache unabhängig von der Inanspruchnahme der Herstellergarantie im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen jederzeit in Anspruch nehmen.

8.5 Der Kunde hat das Recht, entweder die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache zu verlangen. Blechfabrik kann im Rahmen des § 439 BGB die vom Kunden gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Gelingt im Rahmen einer Reparatur die Beseitigung eines Mangels auch beim zweiten Versuch nicht, so ist der Kunde im Rahmen des § 439 BGB berechtigt, die Lieferung einer mangelfreien Sache zu verlangen oder den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Der Rücktritt ist jedoch ausgeschlossen, wenn der Mangel geringfügig und unerheblich ist. Voraussetzung für die Gewährleistungs-ansprüche ist, dass der Mangel nicht durch unsachgemäße Benutzung oder Beanspruchung entstanden ist.

9. Haftung

9.1 Blechfabrik, die Geschäftsleitung und seine Mitarbeiter haften in Fällen positiver Forderungsverletzung, Verzug, Unmöglichkeit, unerlaubter Handlung sowie aus sonstigem Rechtsgrund (ausgenommen vorvertragliche Verletzungen) bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Im Falle, dass schuldhaft Schäden an Leben, Gesundheit oder Körper entstanden sind, im Falle der schuldhaften Verletzung von vertraglichen Kardinalpflichten (Hauptvertragspflichten) oder bei arglistiger Täuschung sowie im Falle eines Ersatzanspruches gemäß § 437 Abs. 2 BGB haftet Blechfabrik im gesetzlichen Umfang. Lediglich bei einer Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung für Mitarbeiter von Blechfabrik begrenzt auf den typischen, voraussehbaren Schaden. Der Begriff der Kardinalpflichten wird entweder zur Kennzeichnung einer konkret beschriebenen, die Erreichung des Vertragszwecks gefährdenden, wesentlichen Pflichtverletzung gebraucht oder abstrakt erläutert als Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Bei Verzug hat der Geschäftskunde alternativ zum Schadensersatz das Recht, vom Vertrag zurückzutreten.

9.2 Eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

10. Sonstige Bestimmungen

10.1 Ein Recht des Kunden zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung besteht nicht, es sei denn, die Forderung ist unstreitig oder rechtskräftig gerichtlich festgestellt.

10.2 Erfüllungsort für Zahlungen ist Düsseldorf.

10.3 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen und/oder des mit dem Kunden geschlossenen Bestellvertrags ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt werden.  Für diesen Fall verpflichten sich die Parteien, anstelle der unwirksamen Regelung eine wirksame Regelung zu vereinbaren, die, soweit rechtlich möglich, den mit der unwirksamen Regelung verfolgten wirtschaftlichen Zweck unter Berücksichtigung der in diesem Vertrag zum Ausdruck gekommenen Interessen der Parteien am nächsten kommt. Das gleiche gilt, soweit der Vertrag eine von den Parteien nicht vorhergesehene Lücke aufweist.

10.4 Auf die Rechtsverhältnisse zwischen Blechfabrik und dem Kunden sowie auf die jeweiligen All-gemeinen Geschäftsbedingungen findet deutsches Recht Anwendung. Die Anwendung des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11.4.1988 ist ausgeschlossen. Gegenüber Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als Ihnen dadurch nicht günstigere Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, entzogen werden.

10.5 Die Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung ist über den Link https.//ec.europa.eu/consumer/odr/ zu erreichen.

Zuletzt angesehen